Dienstag, 15. Dezember 2020
Täglich leuchtet ein Fenster mehr

14 leuchten schon, zehn folgen noch. Die Rede ist von den Adventsfenstern in Immensee, welche alle zwei Jahre durchgeführt werden.

mk. Bereits im Sommer machten sich die Organisatorinnen der Adventsfenster in Immensee, Gabriela Blaettler Calder und Martina Stalder, auf die Suche nach bastelfreudigen Immenseern für die Gestaltung eines Fensters. Schnell waren diese gefunden. «Uns ist es wichtig, dass die Gastgeber sowohl im oberen wie im unteren Teil des Dorfes und auch in der Martisweid anzutreffen sind», so Blaettler. Als die Massnahmen wegen Covid-19 verschärft wurden, fragten die Organisatorinnen die Gastgeber an, ob sie auch bereit wären, ein Fenster zu gestalten, wenn kein Ausschank stattfinden kann. Zur grossen Freude der beiden Frauen sagten alle zu.

Von 17.30 bis 22.00 Uhr beleuchtet
So leuchtet nun täglich ein Fenster mehr. Gemäss Angaben von Blaettler waren zwischen drei und sieben Personen bei der Beleuchtung der ersten 14 Fenster präsent. Bei allen waren die Gastgeber eine Stunde für einen Schwatz mit genügend Abstand anwesend. Die Fenster sind jeweils von 17.30 bis 22.00 Uhr beleuchtet. Weitere Informationen sowie die Standorte sind abrufbar auf der Webseite des Frauenkreis Immensee.

Der ‹Freier Schweizer› besuchte im Vorfeld einige Bastler und war beeindruckt von deren grossen Kreativität. Eine Auswahl ihrer Werke finden Sie in unserer aktuellen Dienstagsausgabe.