Samstag, 4. April 2015
Prinz Joseph ist verstorben

Im Alter von 70 Jahren ist Prinz Joseph am heutigen Karsamstag friedlich eingeschlafen. Zum Andenken des Gründers des Schloss-Hotel Swiss-Chalet in Merlischachen soll der Raum Bacchus umgestaltet und dem Verstorbenen gewidmet werden.


pd. Joseph Seeholzer, ehemaliger Besitzer und Gründer des Schloss-Hotel Swiss-Chalet in Merlischachen, ist heute im Alter von 70 Jahren sanft entschlafen, dies teilen die Verantwortlichen des Hotelmanagements mit.

Wer den Namen Schloss-Hotel Swiss-Chalet hört, denkt an Prinz Joseph I - wie er sich selbst nannte. Über 40 Jahre stand der begeisterte und begeisternde Gastronom an vorderster Stelle und machte das Schloss-Hotel Swiss-Chalet zu dem, was es heute ist. Er war ein herausragender Gastgeber mit Visionen, und immer wieder bewies er Gespür für die richtigen Entscheidungen und hatte auch den Mut, in Neues zu investieren.

Anfang 2014 entschied Joseph Seeholzer sich, seinen Betrieb zu verkaufen. Wichtig war ihm dabei, dass der Betrieb als Hotel und Restaurant weiter geführt wird, aber vor allem auch, dass er in Schweizer Händen bleibt. Ende April 2014 verkaufte er das  Unternehmen an Alois Seeholzer (Bruder), Walter Seeholzer, Markus Linder und Sandro Amrein. Mit Jeannine N. und Karel Nölly fanden die vier Herren ein Gastgeber- und Direktorenpaar, das die Tradition des Schloss-Hotel Swiss-Chalet im Sinne von Prinz Joseph I weiter führt.

"Sehr traurig, aber mit vielen guten Erinnerungen und in Dankbarkeit denken wir an einen grossartigen Gastgeber zurück, dessen Lebenswerk durch Jeannine N. & Karel Nölly, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Swiss-Chalet Merlischachen sowie die neuen Eigentümer weiter leben wird", heisst es in der Mitteilung.

Zum Andenken an Joseph Seeholzer werden die Verantwortlichen des Schloss-Hotels-Swiss-Chalets in den kommenden Monaten den Raum Bacchus mit Bildern neu gestalten, welche die Geschichte von Joseph Seeholzer und dem Swiss-Chalet erzählen. Zusätzlich liegt im Foyer der Astrid Hall zu Ehren von Prinz Joseph I ein Kondolenzbuch auf.