46Wand Seematt WEBFreitag, 9. Juni 2017
«Das macht uns traurig und hässig» 

Die Klasse 6c hat eine Wand der Turnhalle Seematt bemalt. Kaum fertig, wurde das Kunstwerk bereits verwüstet. Drei Schüler erzählen, was sie dem Vandalen gerne sagen würden. 

su. Über zwei Wochen hinweg bemalten die Sechstklässler im Werkunterricht die Wand der Turnhalle Seematt. Als Vorlage diente das Bild zweier Mitschüler, die den klasseninternen Malwettbewerb gewonnen haben. Für das fertige Werk erhielten die Sechstklässler von anderen Schülern viele Komplimente. Kaum war es fertiggestellt, wurde es aber verwüstet – mit einem geschmacklosen Schriftzug.

«Mitschüler haben es vor einigen Tagen bemerkt und Fotos davon in den Klassenchat gestell», erzählt Céline und fügt an: «Alle waren hässig und traurig, als sie davon erfuhren» – vor allem, «weil wir so lange daran gearbeitet hatten und es alle mega schön fanden», ergänzt Chiara.

Würde der Vandale vor ihr stehen, würde die Sechstklässlerin wissen wollen, weshalb er oder sie es getan habe. «Vielleicht aus Neid», mutmasst Cyrill. «Oder weil sie sich für cool halten», wie Céline ergänzt. Alle drei wünschen sich eine Entschuldigung, eine Bestrafung – rund ums Schulhaus zu fötzeln, zum Beispiel – und das Versprechen, dass er oder sie nichts mehr verunstalten werde.

Wer es war, wissen die Sechstklässler allerdings nicht. Klar ist hingegen, dass sie den Schriftzug wieder übermalen werden – und hoffen, dass sich daran niemand mehr zu schaffen macht.