24Kilian Trutmann WEBFreitag, 21. März 2018
Kuchen als köstliche Kunstwerke

Mit Spritzsack und Spachtel schafft Kilian Trutmann virtuose Werke. Zu Spitzenzeiten kreiert der Immenseer eine Torte pro Tag – neben zwei weiteren Fulltime-Jobs.

su. Sie überzeugen geschmacklich wie auch optisch: Die Torten von Kilian Trutmann. Vom Zalando-Paket über einen Porsche bis zum Bibeli: Es gibt keinen Sujet-Wunsch, den er nicht erfüllt. Virtuose Kunstwerke kreiert der Immenseer mithilfe von Spachtel und Spritzsack, die auch mal düsterer ausfallen dürfen, als von anderen Confiseuren gewohnt.

Als er sich in Küssnacht zum Bäcker und anschliessend in Luzern zum Confiseur ausbilden liess, hatte Trutmann noch nicht mit dem Gedanken gespielt, sich dereinst selbstständig zu machen.«Den Ausschlag gaben meine Erfahrungen beim Militär», erzählt der Immenseer. Als Rekrut fand er Gefallen am Organisieren und Planen. Also machte er weiter bis zum Wachtmeister und liess sich zum Küchenchef ausbilden.

Seit acht Jahren betreibt er das ‹Café Kilian› zusammen mit seiner Frau Ladina in deren Heimatort Mels. Wie er als zweifacher Vater Zeit findet, nahezu täglich neue Kuchen-Kunst zu kreieren, lesen Sie in der aktuellen Freitagsausgabe.