web41Linus Wyrsch Harkins Photography Kopie neu Dienstag, 22. Mai 2018
Linus Wyrsch: Heimatbesuch mit Jazz-Elite

In New York hat sich Linus Wyrsch zum gefragten Jazz-Musiker gemausert. Nun führt ihn eine Tournee nach Hause. Das Besondere daran: Der Küssnachter wird mit einem seiner Kindheitsidole auf der Bühne stehen.

su. «Mit Larry Fullers Musik bin ich aufgewachsen», sagt Linus Wyrsch. Als Kind erlebte er den Amerikaner, der seit vielen Jahren zur Elite der Mainstream-Pianisten zählt, an einem Konzert in der Schweiz. Dass der Klarinettist und Saxofonist aus Küssnacht nun zehn Tage mit Larry Fuller in der Schweiz und in Deutschland auf Tour geht, sei für ihn etwas ganz Besonderes. «Man spielt ja nicht nur zusammen», macht Wyrsch deutlich, «sondern entwickelt auch eine persönliche Beziehung.»

Gemeinsam mit Sänger und Gitarrist Jörg Seidel sowie Bassist Martin Pizzarelli spielen sie vor allem Klassiker aus dem Benny Goodman Songbook, dessen historisch wichtiges Carnegie Hall Konzert vor 80 Jahren stattgefunden hat. Ab Freitag zollen die vier Musiker dem ‹King of Swing› täglich Tribut, am Sonntag etwa in Luzern.

Foto: Harkins Photography

Mehr dazu lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe