webDSC 3303 Dienstag, 17. Juli 2018
Ein Check und drei Kristalle vergeben

Die WM ist vorbei und die drei Fans mit ihrem Traktor Gritli wieder zurück in der Schweiz. Ihre erste gemeinsame Handlung nach der Rückkehr: Checkübergabe.

cp. Das grosse Abenteuer der drei Traktor- und WM-Fans ist zu Ende. Auf der 14-tägigen Reise nach Russland sammelte das Trio Geld für Alt-Bundesrat Adolf Ogis Stiftung ‹Freude herrscht›, die sich für die Schweizer Jugend einsetzt. Am Freitag überreichten sie ihm dann persönlich im Küssnachter Münchried einen symbolischen Check in der Höhe von über 18 000 Franken. Freunde, Sympathisanten, Sponsoren und Medienleute waren am gelungenen Anlass mit dabei.

Mut, Durchhaltevermögen und Leidenschaft nötig

«Wenn ich etwas gelernt habe auf dieser Reise, ist es der Umgang mit der Presse», so der Küssnachter Josef Wyer. Krass sei die 40-Kilometer-Fahrt zwischen der polnischen Grenze bis ins russische Kaliningrad gewesen: «Mindestens 26 Fernseh-Teams und 69 Zeitungen, begleiteten den Korso.» Für eine solche Leistung sei laut Ogi Mut, Durchhaltevermögen und Leidenschaft nötig. In diesem Zusammenhang überreichte er den drei ‹Verrückten›, wie der Alt-Bundesrat sie nannte, als Wertschätzung je einen Kristall. «Präsident Bush bekam keinen, Obama erhielt auch keinen, Couchepin erhielt knapp einen», so Ogi bei der Übergabe ...

Mehr dazu lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe