Donnerstag, 8. November 2018
Einbahnregime endet im Frühling

Das Einbahnregime in der Bahnhof- und Geissacherstrasse nimmt bald ein Ende. Bevor der Verkehr jedoch normalisiert wird, ist eine umfassende Sanierung der Bahnhofstrasse nötig.

fab. Seit über dreieinhalb Jahren ist Küssnachts Bahnhofstrasse, notabene eine Hauptverkehrsader, nur einspurig befahrbar. Dorfeinwärtsfahrende Automobilisten müssen seither einen Umweg über die Geissacher- und die Luzernerstrasse in Kauf nehmen – und die Anwohner der Geissacherstrasse massiven Mehrverkehr und entsprechende Emissionen auf ihrer Nebenstrasse. Während der Stosszeiten stauen sich die Fahrzeuge zuweilen bis zum Baer-Kreisel.

Nun ist endlich ein Ende des einst für zehn Monate vorgesehenen Verkehrsregimes in Sicht. Die Setzungen in der Bahnhofstrasse infolge eines Bauprojekts seien abgeklungen, womit die Strasse vollständig saniert werden könne, teilt die Bezirksverwaltung mit. Gleichzeitig sollen drei neue Werkleitungen in den Boden gelegt werden.

Wann die Sanierung erfolgt und wer für die Kosten der Instandsetzung aufkommt, erfahren Sie in unserer aktuellen Freitagsausgabe.