web93Turnerabend Montag, 19. November 2018
APPgefahrener Turnerabend begeisterte

300 Turner – vom dreijährigen Knirps bis zum 75-jährigen Senior – begeisterten am Freitag und Samstag das Publikum mit ihren Darbietungen. 

mk. Das Smartphone ist in der heutigen Zeit kaum mehr wegzudenken. Ebenso die Apps, die es möglich machen, Infos zu bestimmten Themen schnell und unkompliziert auf dem Natel abzurufen. Das veranlasste das achtköpfige OK unter der Leitung von Reto Blickisdorf, den diesjährigen Turnerabend unter das Motto ‹vollAPPgefahren› zu stellen. 15 Riegen wählten je eine App aus und übten dazu in den vergangenen Wochen und Tagen eine Darbietung. Das Ergebnis vermochte an den drei Aufführungen vom Freitag und Samstag über 1000 Besucher ins Monséjor zu locken und zu begeistern.
Die Kleinsten sorgten als kleine Jamie Olivers für Entzücken, das Kinderturnen entführte in das Land von Super Mario, die Mädchenriege flog mit der Swiss, im Geräteturnen wurde die To Do-Liste abgeturnt, die Jugi nahm den Klassiker Tetris in ihr Programm auf, Jugend & Sport beschäftigte sich mit der App Foto und Video und die beiden Aerobic-Teams Starters und Kids beschäftigten sich mit der App Zalando und Musical.ly

Schweizer Meister an der Reihe
Nach der Pause waren die Kunstturnerinnen mit der Schweizer Meisterin Céline Sidler an der Reihe. Sie zeigten ihr Können zur App 9. Schwyzer Sporttest, Spiel und Spass stellte das Runtastic-, die Aktiven das Tinder- und Fit und Fun die Migros-App vor. Die 20 Minuten- und die Spotify-App gehörte den beiden amtierenden Schweizer Meister Aerobic-Teams Teens und Aktive und die Männerriege zeigte ihre Beweglichkeit mit dem ‹Gumpiseil› in allen Variationen. Der OK-Präsident war voll des Lobes über die Kreativität der Leiter.   

Mehr dazu lesen Sie in unserer aktuellen Dienstagsausgabe.