web98Kussnacht Donnerstag, 6. Dezember 2018
Geplante Revision wirft Fragen auf

An der Bezirksgemeindeversammlung kommenden Montag wird über die Teilrevision der Nutzungsplanung abgestimmt. Der ‹FS› hat bei den Parteien nachgefragt, wie sie dazu stehen.

mn. «Nur die unbestrittenen Änderungen der Nutzungsplanung sind Gegenstand der Vorlage», so Bezirksrat Oliver Ebert an der Pressekonferenz vor einer Woche zur bevorstehenden Bezirksgemeindeversammlung. Die beim Regierungsrat hängigen elf Beschwerden werden von der geplanten Teilrevision ausgeklammert. Bei den örtlichen Parteien wirft das Vorgehen des Bezirksrats trotzdem Fragen auf.

Noch keine Entscheidung bei der CVP
«Man hat lange für die Ausarbeitung gebraucht, es gab viele Verzögerungen und es interessiert mich weshalb», so der CVP-Präsident Mathias Bachmann. Die Christdemokraten haben sich noch nicht entschieden, ob sie für oder gegen die geplante Revision sind. Bachmann: «Der Zeitraum zwischen Bekanntgabe der definitiven Inhalte und der Bezirksgemeinde ist aus meiner Sicht knapp bemessen. Bei der CVP hatten wir bisher nur eine Info-Veranstaltung, bei der wir noch nichts beschlossen haben.» Ein neues Baureglement betrachtet Bachmann derweil als dringend nötig, zu einzelnen Umzonungen will er sich noch nicht äussern.

Was die anderen Parteien zu der geplanten Revision meinen, lesen Sie in unserer aktuellen Freitagsausgabe.