Mittwoch, 19. Dezember 2018
Ein Teil der Südumfahrung ist eröffnet

Am Donnerstag wird ein Teil der Südumfahrung dem Verkehr übergeben – und damit die Verzögerung durch Baustopps im Tunnel Burg kompensiert.

Der gesamte oberirdische Teil nördlich des Tunnels Burg entspricht rund zwei Dritteln der Südumfahrung Küssnacht. Damit können verschiedene Provisorien, unter anderem die gesperrten Rampen der Nordumfahrung und die Lichtsignalanlage beim Knoten nach Immensee der Verbindung Zuger-/Artherstrasse, aufgehoben werden. Auch die Strassenabwasserbehandlungsanlage (SABA) Giessenbach und das Rückhaltebecken Chli Ebnet werden früher in Betrieb genommen. Der Projektabschluss ist unverändert im Jahr 2020 vorgesehen, womit auch die flankierenden Massnahmen des Bezirks im Dorfzentrum gemäss Planung umgesetzt werden können.

Mehr dazu lesen Sie in unserer aktuellen Freitagsausgabe.