web12Zunftmutter Edith Strickler Freitag, 8. Februar 2019
Zeit ist reif für Zunftmutter Edith Strickler

In Immensee regiert eine Ur-Immenseerin während der fünften Jahreszeit. In einem Interview erzählt Edith Strickler von ihrer grossen Freude, dieses Amt ausüben zu dürfen.

mk. Jedes Jahr wird in Immensee ein neuer Zunftvater oder eine neue Zunftmutter als Oberhaupt der Immenseer Fasnacht gewählt. Die Suche ist jeweils die Aufgabe des Zunftmeisters. So klopfte im vergangenen Jahr Diego Meyer bei Edith Strickler an. «Diego bearbeitet mich schon seit drei Jahren, aber bisher stimmte es für mich nicht», war von der Zunftmutter 2019 beim Interview in ihrem Zuhause in Immensee zu vernehmen.

Zu Hause beim Oberhaupt
Seit Strickler jedoch am Freitag, 11. Januar, an der Generalversammlung (Bot) der Lichtlöscherzunft Immensee zum neuen Fasnachtsoberhaupt 2019 erkoren wurde, hängt an ihrem Balkon ein riesiges Plakat, welches darauf hinweist, dass hier das Fasnachtsoberhaupt zu Hause ist. Im Gespräch ist zu spüren, wie viel Freude Edith Strickler dieses Ehrenamt bereitet und dass sie jetzt bereit dazu ist. Am meisten freue sie sich auf den Schülerumzug und auf die Bescherung im Sunnehof.

Mehr dazu lesen Sie in unserer aktuellen Freitagsausgabe.