web16vogel Dienstag, 12. März 2019
Morgenmuffel sind hier fehl am Platz

Heiss und mehlstaubig kann es bei Bäcker-Konditoren werden. Trotz Maschinenhilfe bleibt viel Handarbeit bis zum knusprig frischen Brot, süssem Gebäck oder der dekorativen Patisserie.

ju/red. Von frühem Aufstehen, heissen Arbeitsgeräten und verführerischen Düften ist heute in der ‹FS›-Serie ‹handgemacht› die Rede. Ein Besuch bei Peter Vogel von der gleichnamigen Küssnachter Bäckerei-Konditorei zeigt, dass der Beruf des Bäcker-Konditors nichts für Morgenmuffel ist. Das Tagwerk beginnt nämlich bereits kurz nach zwei Uhr morgens.

(K)ein typischer Frauenberuf
Handwerkliches Geschick und Kreativität sind ebenfalls Eigenschaften, die man für den Beruf mitbringen sollte. Während früher hauptsächlich Männer dieser Arbeit nachgingen, sind es heute tatsächlich 80 bis 90 Prozent Frauen, die es in die Backstube zieht. Weshalb sich dies im Laufe der Jahre verändert hat, erklärt Bäcker-Konditor und Geschäftsführer Vogel in unserer aktuellen Dienstagsausgabe.