web28Martin Duss Titel Donnerstag, 4. April 2019
Wilder Ritt durch Südafrika

Südafrika steht für die unterschiedlichsten Dinge: heisses Wetter, schöne Landschaften oder Safari-Touren. Aber auch eines der härtesten Bikerennen der Welt findet dort statt. Diese Tortur auf sich genommen hat Martin Duss aus Küssnacht.

lul. Eine Teilnahme am Cape Epic gleicht einem Abnützungskampf. Acht Tage, über 600 Kilometer und rund 16 600 Höhenmeter. Nicht umsonst wird das Rennen in Südafrika auch als Tour de France des Mountainbikes bezeichnet. Martin Duss aus Küssnacht war an der diesjährigen Ausgabe dabei und erreichte mit seinem Teamkollegen ein beachtliches Resultat.

Spezielle Ernährung
Speziell ist nicht nur die sportliche Herausforderung, sondern auch das Drumherum. So ist die Ernährung bei täglich sechs Stunden im Sattel sehr wichtig. Während dem Rennen gehören wenig schmackhafte isotonische Getränke und Powergels zum Menüplan, erzählt der 36-Jährige. Aber auch Gummibärchen, Früchte oder ein Cola gäbe es an den Verpflegungsstationen. Wegen der staubigen Piste in Südafrika isst ein Rennteilnehmer zudem viel Sand.

Mehr dazu lesen Sie in unserer aktuellen Freitagsausgabe.