web30Haslimann Alois Freitag, 12. April 2019
«Ich ging jeden Tag gerne zur Arbeit»

Fast zwei Jahrzehnte lang sorgte Alois Haslimann als Hauswart im Schulhaus Seematt 2 für Ordnung. Nun geht er in Pension und an seine Stelle tritt Hedy Müller – die erste vollamtliche Schulhauswartin.

mk. Ende April geht eine kleine Ära im Schulhaus Seematt 2 in Küssnacht zu Ende. Der Schulhauswart Alois Haslimann geht nach 17 Jahren in Pension. Auf der einen Seite bedauert er, nach den Frühlingsferien nicht mehr zum Seemattteam zu gehören, andererseits freut er sich darauf, an keine Zeiten mehr gebunden zu sein. Haslimann liebte seinen Job: «Es gab keinen Tag, an dem ich nicht gerne zur Arbeit ging.»
Besonders werde er das Lehrerteam und die Schüler vermissen, verzichten könne er aber sehr gut auf die Grundreinigungen. Besonders geschätzt habe er den kurzen Arbeitsweg und das Einnehmen des Mittag-
essens zu Hause. Das sei für ihn Lebensqualität gewesen.

Frau als Nachfolgerin
Die Nachfolge von Haslimann übernimmt Hedy Müller aus Küssnacht. Sie ist die erste vollamtliche Schulhauswartin im Bezirk. Auf die Stelle im Seematt 2 wurde sie durch ihre Tochter und eine gute Kollegin aufmerksam. Eigentlich war sie nicht auf der Suche nach einem neuen Job. Weshalb sie sich trotzdem bewarb, lesen Sie in unserer aktuellen Freitagsausgabe.