Dienstag, 6. August 2019
Munsy zurück an alter Wirkungsstätte

Ridge Munsy will seine Karriere beim FC Thun neu lancieren. Der Küssnachter wechselte am Nationalfeiertag von GC zurück ins Berner Oberland.

fab. Plötzlich ging es schnell: Kaum hatte Topskorer Dejan Sorgic den FC Thun in Richtung AJ Auxerre verlassen, klingelte bei Ridge Munsy (im Bild) das Telefon. Der bei den Zürcher Grasshoppers unter Vertrag stehende Küssnachter kurierte gerade eine Muskelverletzung im Oberschenkel aus und bereitete sich mit einem Physio-Trainer auf die Challenge-League-Saison vor. Am Apparat war Thuns Sportchef Andreas Gerber. Munsy freute sich über den Anruf aus dem Berner Oberland, denn 2015 und 2016 hatte dort seine Super League-Karriere so richtig Fahrt aufgenommen, bevor sie in Zürich ins Stocken geriet. Schon bald wurden die Transfermodalitäten bereinigt. Am 1. August verkündete der FC Thun die Rückkehr des einstigen Publikumslieblings und Munsy trainierte bereits ein erstes Mal mit seinem neuen und zugleich alten Verein. Zwei Tage später leistete er gegen den FC Basel bereits einen ersten Teileinsatz im rot-weissen Dress.

Wie Ridge Munsy auf seine bewegten letzten drei Jahre zurück- und auf die anstehenden EL-Qualifikationsspiele vorausblickt, erfahren Sie in unserer aktuellen Dienstagsausgabe.

Foto: Patric Spahni