Mittwoch, 6. November 2019
Marco Müller steht erneut im Ninja-Final

Letztes Jahr scheiterte Marco Müller erst im Final des TV-Hinderniswettbewerbs ‹Ninja Warrior Switzerland›. Nun nimmt der Küssnachter nochmals Anlauf. Absolut souverän qualifizierte er sich am Dienstagabend für den Final.

fab. Am Samstag zeigte der Küssnachter Kletterer Marco Müller erneut, was in ihm steckt: In der Kletterhalle Griffig in Uster gewann er den letzten Lead-Wettkampf der Saison. In derselben Disziplin hatte der 23-Jährige Mitte Juni bereits den Schweizer Meistertitel geholt.

Am Dienstagabend demonstrierte Müller auf TV24 zum zweiten Mal, dass er sich nicht nur an Fels- und Kunststoffwänden wohlfühlt, sondern auch im äusserst anspruchsvollen Hindernis-Parcours der TV-Sendung ‹Ninja Warrior Switzerland›. Bereits an der letztjährigen Show nahm Müller teil und schied erst kurz vor Schluss aus, knapp bevor er den Mount Midoriyama, das finale Hindernis, in Angriff nehmen konnte. Was er tat, um es diesmal bis an den Fuss des Berges und allenfalls gar auf den Gipfel zu schaffen, erklärt Müller in unserer aktuellen Dienstagsausgabe. Wie er die beiden Qualifikationsrunden bewältigte, sehen Sie hier.

Foto: TV24/Andrea Camen / Video: TV24