web94Baustelle Donnerstag, 21. November 2019
 
Meldepflicht stösst auf geteiltes Echo

Seit bald eineinhalb Jahren ist die Stellenmeldepflicht in Kraft. Während die Bilanz beim kantonalen Amt für Arbeit grundsätzlich positiv ausfällt, üben Arbeitgeber Kritik.

lul. Das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) veröffentlichte unlängst seinen ersten Bericht zur Stellenmeldepflicht. Darin festgehalten: In den betroffenen Berufen im Kanton Schwyz werden 6,7 Prozent der vom RAV an die Arbeitgeber gemeldeten Bewerber angestellt. Diese Zahl sei aber mit Vorsicht zu geniessen, sagt Hubert Helbling vom Amt für Arbeit des Kantons Schwyz. Adler-Wirt Dani Windlin und Saredi-Geschäftsführer Pietro Minelli heben derweil drei zentrale Kritikpunkte am geltenden System hervor.
Welche das sind, erfahren Sie in unserer aktuellen Freitagsausgabe.