Sonntag, 22. März 2020
Lütolf und Bättig neu im Kantonsrat

Was die Sitzverteilung unter den Parteien betrifft, bleibt in Küssnacht alles gleich. Mit Samuel Lütolf (SVP) und Daniel Bättig (FDP) haben zwei Neue die Wahl geschafft.

mn. Die vier grossen Parteien SVP, CVP, FDP und SP besetzen auch in der kommenden Legislatur je zwei der acht Küssnachter Sitze im Kantonsrat. Das beste Resultat im Bezirk machte Prisca Bünter (SP) mit 1601 Stimmen, gefolgt von ihrem Parteikollegen Alex Keller (1487 Stimmen). Auch die CVP brachte ihre beiden Sitze ans Trockene: Christian Schuler bekam 1281 Stimmen, Mathias Bachmann erhielt deren 1255.

Auf dem fünften Platz folgt der bisherige SVP-Kantonsrat Matthias Ulrich (1189 Stimmen). Sein Parteikollege Samuel Lütolf (1083 Stimmen) landet auf dem siebten Rang und erbt damit den Sitz von Bernadette Wasescha. Der bisherige FDP-Vertreter Stefan Christen wurde mit 1144 Stimmen wiedergewählt. Neu im Kantonsrat für die Liberalen ist Daniel Bättig. Er erhielt 845 Stimmen und folgt auf Christian Bähler, der ebenso wie Wasescha nicht mehr antrat.

Insgesamt sind in Küssnacht 3389 Wahlzettel eingegangen. Die Wahlbeteiligung im Bezirk Küssnacht lag bei 39,15 Prozent.

Die Detailresultate, Stimmen und eine kurze Analyse zur Regierungsratswahl lesen Sie in unserer Dienstagsausgabe.