web43MarcDahinden2 Freitag, 12. Juni 2020
Neuer Rektor blickt positiv in die Zukunft

Marc Dahinden ist der neue Rektor der Bezirksschulen Küssnacht. Seit seinem Amtsantritt hat er schon vieles in Angriff genommen.

aj. Seit Anfang Mai haben die Küssnachter Bezirksschulen wieder einen Rektor: Der Schulrat entschied sich im Bewerbungsverfahren für den 45-jährigen Marc Dahinden aus Weggis.
Sein Start ins neue Amt war allerdings alles andere als gewöhnlich: «An meinem letzten Arbeitstag in Adliswil habe ich die dortigen Schulen aufgrund der Corona-Pandemie schliessen müssen. In Küssnacht durfte ich dann quasi an meinem ersten Arbeitstag die Schulen wiedereröffnen», so Dahinden.

Neuer Wind in den Bezirksschulen
Abschluss und Neubeginn stellt man sich zwar anders vor, der Weggiser sieht darin kein schlechtes Omen. Als Optimist hat er nämlich immer ein klares Ziel vor Augen. In diesem Fall lautet es, die Bezirksschulen Küssnacht wieder in die richtige Bahn zu lenken. Dafür hat er in den ersten vierzig Tagen im Amt bereits einiges in Angriff genommen und viel Weiteres geplant. Wichtig sei in jedem Fall eine proaktive und transparente Kommunikation mit allen Beteiligten, sagt Dahinden. «Damit schaffen wir gegenseitiges Vertrauen und Verständnis.»
Trotz der Unruhen im vergangenen Jahr sieht er die Zukunft der Küssnachter Bezirksschulen positiv. Die ganze Situation werde nun genau analysiert und die Probleme gelöst. Danach soll in den Schulen ein neuer, positiver Wind wehen.
Die Stelle des Rektors war interimistisch durch zwei Co-Rektorinnen besetzt, nachdem der ehemalige Rektor Rolf Bucher per Ende November letzten Jahres entlassen wurde.

Das Interview mit Marc Dahinden lesen Sie in unserer aktuellen Freitagsausgabe.