Genau heute vor 16 Jahren warf der kleine FC Küssnacht den grossen FC St. Gallen aus dem Schweizer Cup. In der 75-jährigen Vereinsgeschichte des FCK war dies der Höhepunkt. Der damalige Doppeltorschütze Fabian Lüthold blickt zurück.

ml. Am Anfang war Fabian Lüthold etwas widerwillig, als es darum ging, ein Treffen für diesen Artikel zu arrangieren. Schliesslich gebe es noch viele andere Akteure, die bei der Cup-Sensation mit von der Partie waren. In der Tat: Goalie-Urgestein Werni Müller, Captain Marcel Waller, Spielertrainer René Diestel oder Sprintrakete Sergio Minelli, sie alle hätten ebenso vom Sieg über die St. Galler erzählen können. Doch am Ende springt auf dem Matchtelegramm von damals eben dennoch ein Name ins Auge, jener des zweifachen Torschützen Fabian Lüthold.

Mehr dazu lesen Sie in unserer aktuellen Freitagsausgabe.