Zwei Küssnachter Brüder radelten im Sommer einmal quer durch Europa. Bis nach Istanbul traten sie in die Pedalen. Zurück ging es mit dem Flugzeug.

lul. ‹FS›-Mitarbeiter Mateo Landolt und dessen Bruder Nicola verbrachten ihre Ferien auf eine besondere Art: Mit dem Fahrrad fuhren sie von Küssnacht nach Istanbul – mehr als 3000 Kilometer Strecke und 30 Tage im Sattel. Ihre Reise starteten sie an einem regnerischen Julitag. Über den Flüelapass gelangten sie ein paar Tage später nach Italien. Von dort aus ging es der Adriaküste entlang bis nach Albanien. Dann verliessen sie die Küste und reisten landeinwärts – bis zu ihrem Ziel in der Türkei.

Was die beiden Küssnachter auf ihrer Reise erlebten, erfahren Sie in unserer aktuellen Freitagsausgabe.