1965 betrat Albert Dietrich als Kindergärtler erstmals das Schulhaus in Immensee. Nach 56 Jahren schliesst sich der Kreis wieder und Dietrich verlässt das gleiche Schulhaus als pensionierter Lehrer und Schulleiter.

mk. Das Schuljahr neigt sich dem Ende zu. Nicht nur für einen Teil der Schüler beginnt ein neuer Lebensabschnitt, sondern auch für einige Lehrer, die regulär oder vorzeitig in den Ruhestand treten. Zu ihnen gehören Lisbeth Herzog, Beatrice Minelli, Armin Camenzind, Albert Dietrich, Very Rickenbacher, Ernst Sidler und Toni Steinegger. Stellvertretend für alle sprach der ‹Freier Schweizer› mit Albert Dietrich aus Immensee. Dieser unterrichtete 16 Jahre im Dorfhaldeschulhaus, elf Jahre im Schulhaus Seematt 2 und 14 Jahre in Immensee. Anfänglich nahm er die Dritt- und Viertklässler unter seine Fittiche, danach waren es die Fünft- und Sechstklässler, die von ihm das Rüstzeug für den Übertritt in die Oberstufe erhielten. Zusätzlich zum Unterricht übernahm er in Immensee 2007 die Position des Schulleiters.

Mehr dazu lesen Sie in unserer aktuellen Freitagsausgabe.