Es ist noch gar nicht lange her, da war Igi Bühler in Küssnacht dem Bären auf der Spur. Nachdem er diesen erfolgreich einfangen konnte, bekam der Hobby-Detektiv sogleich den nächsten Auftrag: Er soll das Phantom suchen.

aj. Obwohl dieses Jahr die Alte Fasnacht ausfiel, legte sich Altfasnächtler Patrick Degen nicht auf die faule Haut. Er schenkte den Küssnachtern einen 15-minütigen Film, in dem seine Kunstfigur Igi Bühler zum Detektiv wird. Er hat nämlich gehört, in Küssnacht sei der Bär los.
Weil der Filmstreich beim Publikum überaus gut ankam, produzierten Degen und sein Team eine Fortsetzung. Diese ist nun ebenfalls im Kasten und soll die Bevölkerung von Küssnacht kurz aus dem Alltag reissen und ihr ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Im neusten Werk ist Igi Bühler in Küssnacht auf der Suche nach dem Phantom. Wer ihn diese Mal auf seinem detektivischen Streifzug unterstützt, sehen Sie im Video:

Aus Datenschutzgründen benötigt YouTube die Erlaubnis, um geladen zu werden. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ich akzeptiere

Artikel teilen?