Auf den Tag genau vor 25 Jahren wurde im Fänn das ‹grösste Freudenhaus der Schweiz› eröffnet. Während die einen neugierig am Eröffnungsfest teilnahmen, störten sich andere am Etablissement. Das ging so weit, dass einige vor dem Haus beteten, andere mit einer Bombe drohten.

mn. Am 16. November 1996 wurde der Sauna-Club Zeus eröffnet. Gut einen Monat später: Hundert Gläubige versammeln sich in der Nähe des Sauna-Clubs Zeus im Fänn. Ältere Menschen, Familien und Kinder beten für das Verschwinden des «unchristlichen Tempels». Der Prediger spricht von einer «Gefahr für die katholische Jugend und die Kinder», derweil Zeus-Geschäftsführer Olivier Morand 100 Liter Kaffee für die Betenden kocht. Sie werden nicht in Anspruch genommen. Was das Zeus betrifft, sind die Fronten verhärtet, der Widerstand gross – doch die Neugierde ist es auch.

Mehr dazu lesen Sie in unserer aktuellen Dienstagsausgabe.