Im September 2019 begannen die Sanierungs- und Renovierungsarbeiten des Hotels Seehof. Jetzt sind sie praktisch abgeschlossen. Ende Mai eröffnet die Gartenwirtschaft. Kurz darauf wird auch der Hotelbetrieb wieder aufgenommen.

cp. Die Renovierung des Hotels Seehof war für Inhaber Kilian Henseler ein Herzensprojekt. Ihm war wichtig, dass die Grundsubstanz und der Charakter des Gebäudes erhalten bleiben. Auch im Innenbereich wurde nicht alles neu gemacht. Im Gegenteil, vieles wurde bewusst wieder in den originalen Zustand versetzt. Dies, nachdem das Gebäude praktisch komplett ausgehöhlt wurde. Henseler stand dabei vor vielen Herausforderungen. «Da das Hotel unter Denkmalschutz steht, gab es für uns viele Auflagen und Vorgaben», so Henseler. Grundsätzlich war er aber mit diesen Vorschriften einverstanden. Erhalten blieben unter anderem die Steinmauer im Restaurant oder die Geländer im Treppenhaus und auf der Veranda. Allerdings mussten sie – wegen neuen gesetzlichen Vorschriften – erhöht werden, was ziemlich aufwändig war. Es gab aber auch Vorgaben, die der Inhaber als nicht zwingend nötig befand: «Beispielsweise hätte ich andere, modernere Ziegel für das Dach verwendet.»

Mehr dazu lesen Sie in unserer aktuellen Freitagsausgabe.