Er ist wohl der bekannteste Pilgerweg Europas: der Jakobsweg. Wer zu Gott oder sich selbst finden will, nimmt die Reise auf sich – so auch die freie ‹FS›-Mitarbeiterin Elena Steimen.

aj. Wer den Camino nach Santiago de Compostela auf sich nimmt, macht das aus einem bestimmten Grund. Elena Steimen verband den Selbstfindungstrip mit ihrer Maturaarbeit. «Ich bin stolz, dass ich die Reise trotz Startschwierigkeiten durchgezogen habe», sagt die 17-Jährige. «So viel habe ich selten in zwei Wochen gefühlt, erlebt und gelernt. Die Hochs und Tiefs waren extrem.» Die Gymnasiastin würde aber alles wieder genauso machen. Ihren Eltern ist sie für die Unterstützung und das Vertrauen dankbar. Sie wolle nun achtsamer leben, sagt Elena Steimen.

Ihren Erfahrungsbericht lesen Sie in unserer aktuellen Freitagsausgabe.