Von Freitag bis Sonntag wurde in Immensee ausgelassen gefeiert. Der Grund dafür: die neue Uniform der Musikgesellschaft Immensee.

mk. Darauf hatte die Musikgesellschaft Immensee lange gewartet: auf das Uniformfest. Das neue Outfit wurde zwar schon vergangenen Herbst präsentiert, das dazugehörende Fest musste jedoch coronabedingt verschoben werden. Umso grösser war die Freude am Wochenende, ohne Einschränkungen endlich ein grosses Fest zu feiern und gemeinsam musizieren zu können. Der Anlass war vor allem dafür gedacht, den Sponsoren, den Uniformgöttis und -gotten sowie der Bevölkerung für die grosszügige Unterstützung zu danken. Und dies tat die MGI mit dem, was sie am besten kann: mit Musizieren.

Mitreissendes Konzert
Am Freitagabend kamen vor allem die jugendlichen Musikanten zum Zug und am Sonntag stand der eigentliche Grund für die Feierlichkeiten, die Uniformweihe, auf dem Programm. Als Höhepunkt zählte sicher das Konzert der Gastgeber mit der Rock- und Bluesband TeachClean & the Workaholics am Samstagabend. Mit Titeln von Gilbert Tinner, Wilson Pickett, Christine McVie, Chris Hazell, Quincy Jones, Michael Jackson, Joe Turner, den Blues Brothers, Robbie Williams, Elton John, John Fogerty, Mario Bürki, Bobby Troup und Jean Daetwyler vermochten die beiden Formationen das Publikum zu begeistern und von ihren Stühlen zu reissen.
«Es waren drei tolle Tage. Das, was wir wollten, den Leuten unsere Dankbarkeit ausdrücken, haben wir erreicht. Die Reaktionen waren sehr positiv», lautet das Fazit des OK-Präsidenten Bärti Dietrich.

Mehr dazu lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe.