Ein knappes Jahr nachdem die Petition Tieftalweg eingereicht wurde, beschliesst der Bezirksrat, die Strasse weiterhin temporär zu sperren. Die Petitionäre sind zufrieden, doch einige Unklarheiten bleiben.

mn. Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach, denkt sich wohl Thomas Renold von der IG Tieftalweg. Im Januar reichte er mit seinen Mitstreitern eine Petition beim Bezirksrat ein. Sie forderte eine Entlastung des Immenseer Tieftalwegs vom motorisierten Verkehr.
Nach einem runden Tisch, vielen Diskussionen und Versuchen vor Ort steht nun fest: Der Bezirksrat möchte den Tieftalweg auch künftig temporär sperren lassen. Hingegen sind eine Begegnungszone oder ein Parkleitsystem aktuell kein Thema.

Wie der Beschluss des Bezirksrats bei den Petitionären und beim Verkehrs- und Einwohnerverein ankommt, lesen Sie in unserer aktuellen Dienstagsausgabe.